Sicherheit auf allen Wegen

10.04.2019 Sparkasse Burbach-Neunkirchen unterstützt Anschaffung eines Trennschleifers durch Feuerwehr Würgendorf

 

Zu 40 bis 50 Einsätzen wird die Feuerwehr Würgendorf jedes Jahr gerufen. Der Einsatzbereich der Feuerwehrleute – oder genauer gesagt, des Löschzugs Würgendorf der Freiwlligen Feuerwehr Burbach – ist groß: Er umfasst nicht nur den Ort selbst, sondern darüber hinaus auch den östlich gelegenen Ort Wasserscheide, den angrenzenden Industriepark, die A 45 im Bereich von Wilnsdorf bis Dillenburg und den Streckenabschnitt der B 54 zwischen Würgendorf und dem Siegerlandflughafen.

In Notfällen muss die Feuerwehr schnellstmöglich Hilfe leisten können. Darum benötigt die Feuerwehr eine hochwertige Ausstattung, und Geräte mit aktueller Technologie, die laufend auf den neusten Stand gebracht und ggf. erweitert werden muss. Aktuell stand bei den Floriansjüngern die Anschaffung eines neuen Trennschleifers an. Dank einer Spende der Sparkasse Burbach-Neunkirchen in Höhe von rund 700 Euro konnte diese Investition nun getätigt werden.

Thomas Heuschkel als 1. Vorsitzender des Löschzugs, erläuterte bei der offiziellen Übergabe die Funktionen des neuen Geräts: Es eignet sich zum Trennen von Materialien wie Metall, Stein oder Kunststoff. Eingesetzt wird es beispielsweise bei Verkehrsunfällen an Leitplanken oder zum Öffnen und Schaffen von Zugangswegen (Türscharniere, Tore, Gitterstäbe, Metallverkleidungen etc.).

Für Heuschkel ist die Spende der Sparkasse als eine wilkommene Investition in die Sicherheit der Bevölkerung – nicht nur in der Region, sondern auch für die vielen Menschen, die auf der Autobahn und Bundesstraße durch das Würgendorfer Stadtgebiet passieren.

Mehr Information:
Feuerwehr Würgendorf

Pin It on Pinterest