Seila ist besonders sanft

04.04.2022 Sparkasse Herford spendet 1.500 Euro für neues Pferd beim Reit- und Fahrverein

 

Seila heißt der Neuzugang im Team des Reit- und Fahrvereins (RuF) Bünde. Die Stute ist etwa 18 Jahre alt und steht seit dem vergangenen Herbst im Stall des Vereins. Sie sei „besonders sanft und gutmütig“, sagt Petra Quest, Geschäftsführerin des RuF. Darum kommt sie vor allem bei Reitanfängern zum Einsatz, aber auch in therapeutischem Reiten mit den Erwachsenen des Witttekindshofs, einer diakonischen Wohneinrichtung für behinderte Menschen, und in gemeinsamen Projekten mit der Jugendhilfe Schweicheln.

Mit der Anschaffung von Seila ist das Schulpferde-Team des Reitvereins nun auf sieben Pferde angewachsen. Möglich wurde der Neuzugang durch eine Spende der Sparkasse Herford, die 1.500 Euro aus dem Zweckertrag der Sparlotterie zur Verfügung stellte. Die offizielle Spendenübergabe sollte eigentlich auch schon im vergangenen Herbst, zeitgleich mit Seilas Einzug in den Bünder Reitstall, erfolgen, konnte pandemiebedingt aber erst jetzt stattfinden. Nils Wehmeyer, Leiter des Regionalmarkts Bünde (Bildmitte), übergab den symbolischen Spendenscheck an Petra Quest (re.) und Dörte Berkhahn (li.).

Mehr Information:
Reit- und Fahrverein Bünde e.V.

Pin It on Pinterest