Reiten lernen mit Malinka

25.10.2019 Sparkasse Geseke unterstützt Anschaffung eines neuen Schulpferds für den Reiterverein

 

Für die vielen Pferdesportfans in und um Geseke ist der Reiterverein die herausragende Adresse. Der Turnierplatz des Vereins am Höltergrund – vor einigen Jahren erst aufwändig saniert und mit einem hochwertigen Boden ausgestattet – ist Treffpunkt für Reiter, Neu-Einsteiger oder Interessierte, Turnier-, Freizeit und Schulreiter. Viele Schülerinnen und Schüler sowie Kindergartenkinder knüpfen hier erste Kontakte mit dem Pferd.

Highlight ist jedes Jahr das große Spring- und Reitturnier auf der Anlage im Höltergrund. Traditionell findet die Veranstaltung am ersten Septemberwochenende statt. Auch dieses Jahr gingen dabei mehr als 600 Reiterinnen und Reiter über 1.000 Mal bei zahlreichen Prüfungen an den Start.
Die Nachwuchsförderung und die Schulung im Umgang mit dem Pferd ist ein wichtiges Thema für den Verein. Darum zog in diesem Jahr mit Malinka ein neues Schulpferd beim Geseker Reitverein ein. Die Stute wird Neu-Einsteigerinnen und Neu-Einsteigern darin unterstützen, das Reiten zu lernen und die Faszination des Reitsports zu erleben. Nötig wurde die Anschaffung, da das ehemalige Schulpferd Ken leider zu alt geworden war und eingeschläfert werden musste. Für den Schulbetrieb im Bereich Reiten und Voltigieren, den der Reiterverein sich auf die Fahnen geschrieben hat, bedeutete dies einen herben Rückschlag.

Um den Reitbetrieb auf lange Sicht aufrechterhalten zu können, war es daher äußerst wichtig, ein neues Schulpferd anzuschaffen. Durch Unterstützung der Stadt Geseke sowie einer Spende der Sparkasse Geseke, die aus dem Zweckertrag der Sparlotterie floss, konnte die Anschaffung nun realisiert werden. Im Bild (v.l.n.r.): Der Vorstandvorsitzende der Sparkasse Meinolf Schniedermeier, Schulpferdewartin Christina Gens Martinez, Vereinsvorsitzender Ewald Rickert und Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden.

Mehr Information:Reiterverein Geseke

Pin It on Pinterest