Pompfen für Ehrentrup

16.07.2019 Sparkasse Paderborn-Detmold spendet 750 Euro für die Anschaffung von Trendsport-Utensilien

 

Schon mal von Pompfen gehört? So heißen die gepolsterten, schwertähnlichen Waffen, die Jugger einsetzen. Und wer oder was sind Jugger? Nun, Jugger (gesprochen: Dschagger) ist zunächst einmal eine Trendsportart: eine Mischung aus American Football, Fechten und Ringen.

Erfunden wurde das Spiel ursprünglich für den australischen Science-Fiction-Spielfilm „Die Jugger – Kampf der Besten“ (1989). Deutsche Fans machten daraus ein weit weniger martialisches, dafür umso lebendigeres und amüsantes Freizeitvergnügen, bei dem es nicht um Gewalt und Kraft, sondern um Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamgeist geht. Seit 1998 wird sogar eine Deutsche Meisterschaft in diesem Sport ausgespielt, seit 2003 existiert eine German Jugger League

Auch der TuS Ehrentrup aus Lage (Kreis Lippe) bietet die Sportart schon seit einiger Zeit an – zusammen mit anderen Trendsportarten wie Flag Football, Ultimate Frisbee oder Muggel Quidditch. Die Angebote der jungen Trendsport-Abteilung des Vereins wenden sich vor allem an Kinder und Jugendliche, die dadurch zu Sport, Spiel und Bewegung motiviert werden und ein Ventil für Stress und Frust finden können.

Für die Trendsportarten benötigt man natürlich auch entsprechende Sportgeräte, wie eben die erwähnten Pompfen. Dank einer Spende der Sparkasse Paderborn-Detmold, die 750 Euro aus dem Zweckertrag der Sparlotterie überwies, konnten nun entsprechende Geräte angeschafft werden, beispielswiese Materialien zum Bau von Pompfen. Der ist durchaus eine Wissenschaft für sich, denn insgesamt gibt es sechs verschiedene Pompfenarten: Es gibt Lang- und Kurzpompfen, Kette und Schild, außerdem Stab und „Q-Tip“, letzteres übrigens die längste Variante mit maximal 2 Metern Länge. Die Spieler, die Pompfen führen, beschützen damit die Läufer: Deren Aufgabe ist es wiederum, den sogenannten „Jugg“ – ein etwa schädelförmiges Spielgerät – in den gegnerischen Malpunkt zu befördern.

Da ist viel Action und Spaß garantiert. Wer sich davon überzeugen will, sollte öfter man in Ehrentrup vorbeischauen: Termine und Informationen zu aktuellen Turnieren gibt es regelmäßig auf der Website des Vereins. Häufiger Gast in Ehrentrup sind auch die Peters Pawns aus Paderborn, Teilnehmer der NRW-Liga: So zeigten sie auf einem inoffiziellen Turnier im Mai 2019 ihre Geschicklichkeit. Dort wurden übrigens auch einige der selbstgebauten Pompfen erstmals vorgeführt.

Nebenbei: Der Begriff „Pompfe“ ist keine Erfindung der Jugger: Er stammt schon aus den Siebziger Jahren und kommt aus dem Slang der Requisiteure von Film- und Fernsehproduktionen, die damit die Latex- und Plastiknachbildungen von Hieb- und Stichwaffen bezeichnen.

Mehr Information:
TuS Ehrentrup

Pin It on Pinterest