Trockene Füße für Bavings Kapelle

31.08.2021 KSK Stenfurt ermöglicht Sanierung des lokalen Wahrzeichens durch Spende über 1.000 Euro

 

Bavings Kapelle wird saniert: Das kleine KirchleinistWahrzeichen derBauerschaft Haltern bei Horstmar und gilt als herausragendes Beispieleiner münsterländischen Wegekapelle aus dem 19. Jahrhundert. In den vergangenen Jahren hat der Zahn der Zeit demBauwerk einiges zugemutet: Der Putz bröckelt, weil Regenwasser indas Mauerwerk eingedrungen ist und Fugen herausbrachen, außerdem sind die Fundamente feucht geworden.

Die Kapelle muss also dringend saniert werden. Verantwortlich dafür ist der Schützenverein Leer-Haltern, der mit dem Eigentümer, der Stadt Horstmar, eine entsprechende Nutzungsvereinbarung geschlossen hat. Rund 13.000 Euro wird die Sanierung kosten,hat man beim Verein veranschlagt. Gut die Hälftedieses Betrags decken Fördermittel des Landesdenkmalamtes. Für die restliche Summe ist der Verein auf Spenden angewiesen.

Umso mehr freut man sich beim Schützenverein nun über die Unterstützung der Kreissparkasse Steinfurt. 1.000 Euro spendet die Sparkasse aus dem Zweckertrag der Sparlotterie. Werner Artmann (2.v.r.) und Franz Ahmann (li.) von der Filiale Horstmar übergaben die Spende nun an Stefan Kölker (2.v.l.) und Hendrik Viefhues (re.) vom Schützenverein.Viefhues und Kölker freuten sich sehr über die Spende –und vor allen Dingen darüber, dass die kleine Kapelle nun wieder trockene Füße bekommen kann.

Mehr Information:Schützenverein Leer-Haltern e.V.

Pin It on Pinterest