Dorfbild von Lützeln wird noch schöner

06.10.2021 Sparkasse Burbach-Neukirchen spendet 500 Euro für Anschaffung neuer Arbeitsgeräte

 

Maßnahmen zur Verschönerung des Dorfbildes gehören seit jeher zu den Aufgaben des Heimatvereins Lützeln, einem Ortsteil von Burbach im südlichen Siegerland. Wenn die Wetterlage es zulässt, treffen sich Mitglieder des Vereins regelmäßig jeden ersten und dritten Dienstag im Monat um 17:00 Uhr zum Arbeitseinsatz an der vereinseigenen Garage. Je nach Jahreszeit und Bedarf stehen dann Rasentrimmen, Heckenschneiden und vieles mehr auf dem Plan.

Das 250-Einwohner-Dörfchen liegt im sogenannten Hickengrund, einer romantischen Hügellandschaft im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Markantes Wahrzeichen des Ortes ist ein 300 Jahre alter „Backes“. Es handelt sich dabei um das älteste Gemeindebackhaus Südwestfalens, das vom Heimatverein gepflegt und instandgehalten wird. Zwei Mal im Jahr, im Mai und September, findet dort regelmäßig ein großes Fest mit gemeinschaftlichem Brotbacken statt.

Das Engagement des Heimatvereins ist nicht nur aller Ehren, sondern auch einer Unterstützung wert, fand die Sparkasse Burbach-Neunkirchen, als unlängst ein Spendenantrag des Heimatvereins einging. Und so konnten jetzt 500 Euro aus dem Spendentopf des Instituts in die Anschaffung verschiedener Arbeitsgeräte investiert werden.

Maik Stahl von der Sparkasse (2.v.r.) übergab symbolisch den Spendenscheck und konntet dabei mit Vertretern des Heimatvereins die neuen Arbeitsgeräte ausprobieren. „Wir wollen unser Dorf verschönern, das Vorhandene pflegen und Neues schaffen“, fasst Volker Gerstner als 1. Vorsitzender das Anliegen des Vereins zusammen. Dafür sind die neuen Arbeitsgeräte eine große Hilfe.

Mehr Information:
Heimatverein Lützeln

Pin It on Pinterest