Da freuen sich die Hühner

14.01.2020 Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden spendet 500 Euro für Haustier-Projekt im Haus Elisabeth

 

Die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Elisabeth bekommen ungewöhnliche Nachbarn: Ins Seniorenheim in Wenden-Rothemühle werden demnächst ein paar Legehennen einziehen. Das Federvieh soll dort den Alltag verschönern und nebenbei natürlich auch ein das ein oder andere Ei zum Speiseplan beitragen.
Die Hühner gehören zu einem Projekt, dass Sozialpädagoge Jens Steiner im Haus Elisabeth initiiert hat. Die Gegenwart der Tiere bereichere den Alltag und sorge für Abwechslung und Gesprächsstoff: „Viele unserer Bewohner fühlen sich dadurch an ihre Kindheit erinnert, in der Viehwirtschaft zum alltäglichen Leben dazu gehörte“, sagt er.

Im Frühjahr 2019 wurde getestet, wie sich ein solches Projekt in den Alltag der Einrichtung integrieren lässt: Vier Miethühner waren damals für zwei Wochen im Haus Elisabeth zu Gast. Sowohl bei den Bewohnern als auch bei der Belegschaft kam der tierische Besuch ausgezeichnet an.

Unterstützt wird das Projekt durch die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden, die 500 Euro aus dem Zweckertrag der Sparlotterie spendete. Die Leiterin des Seniorenheims Ulrike Klein (Bildmitte) freute sich sehr über den Besuch von Paul Sieler, Direktor der Sparkassen-Niederlassung Wenden (rechts), und nahm im Kaminzimmer der Senioreneinrichtung den symbolischen Scheck entgegen. Und auch Jens Steiner bedankte sich für die Unterstützung der Sparkasse: Dadurch können ein artgerechter Stall, Transportboxen und ein Vogelabwehrnetz angeschafft werden.

Mehr Information:
Porträt von Haus Elisabeth auf der Website der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen mbH

Pin It on Pinterest