Bielefeld: Über 9.000 Euro für bedürftige Kinder

12.03.2018 Drei weitere Vereine erhalten Spenden aus der Adventsaktion der Sparkasse Bielefeld

 

Spenden in Höhe von insgesamt 9.270 Euro konnte Michael Fröhlich, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bielefeld, jetzt an Vertreterinnen von drei Bielefelder Vereinen übergeben. Das Geld fließt zu fast gleichen Teilen an das Bielefelder Kinderzentrum, die Schulkramkiste Bielefeld und den Bielefelder Kinderschutzbund. Die Vereine kümmern sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten intensiv um Kinder in schwierigen Lebenslagen in unserer Stadt. Sabine Welscher vom Kinderzentrum, Richildis Wälter von der Schulkramkiste und Dorothee Redeker vom Kinderschutzbund nahmen die Spende entgegen.
Auch diese Spenden stammen aus der Adventsaktion „Bielefeld zeigt Herz“, die wir hier bereits vorgestellt haben. Im Rahmen der Aktion konnten Kunden über Spendengutscheine darüber entscheiden, wieviel Geld die Vereine aus Mitteln des Zweckertrages der Sparlotterie der Sparkassen in Westfalen- Lippe erhalten sollten.

Michael Fröhlich freute sich bei der Spendenübergabe darüber, dass die Aktion gut angenommen wurde. „Unsere Kunden haben entschieden, dass das Geld fast gleich auf die drei Vereine verteilt wird. Ein schönes Signal dafür, für wie wichtig sie die Arbeit von Kinderzentrum, Schulkramkiste und Kinderschutzbund erachten.“

Die drei Vereine

Das Bielefelder Kinderzentrum bietet Kindern und Jugendlichen pädagogische und therapeutische Hilfen bei traumatischen Erfahrungen mit häuslicher Gewalt. Viele der betreuten Kinder sind mit ihren Müttern in das Bielefelder Frauenhaus geflüchtet.

Die Schulkramkiste Bielefeld ist ein gemeinsames Angebot der Wohlfahrtsverbände Bielefeld. Unterstützt von zahlreichen Freiwilligen werden über die Schulkramkiste an sieben Ausgabestellen in Bielefeld Schulmaterialien an bedürftige Grundschulkinder ausgegeben.

Der Kinderschutzbund hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche in der Entfaltung ihrer Fähigkeiten zu fördern und sie vor Gewalt und Ausgrenzung zu schützen. Bei dem Projekt „FaBa – Familien in Balance“, das mit der Sparkassenspende unterstützt wird, können Kinder psychisch erkrankter Eltern auf den Schulbauernhof Ummeln eingeladen werden. Sie erleben dort ein einjähriges präventives Naturprojekt, aus dem sie Kraft für den Alltag schöpfen können.

Mehr Information:

Pin It on Pinterest