Aufwind für schwungvolle Bläser

24.03.2020 Sparkasse Herford spendet 2.000 Euro für ganz besondere Projekte an der Pestalozzi-Schule in Bünde

 

Der Posaunenchor an der Pestalozzi-Schule ist etwas ganz Besonderes: Es handelt sich bundesweit um das einzige derartige Ensemble an einer Förderschule, sagt der verantwortliche Lehrer Markus Falkenhagen. Seit 2006 gibt es den Chor: Man habe sich seinerzeit die Frage gestellt, warum es nicht auch an einer Förderschule einen Bläserkreis geben könne, berichtet er. Das Projekt kommt gut an: 25 Schülerinnen und Schüler sind mit Leib und Seele und viel Lungenkraft dabei.

Für die Durchführung des Bläserchores ist die Schule allerdings auf Spenden angewiesen, denn die Instrumente kosten viel Geld. Die Sparkasse Herford unterstützt das Projekt nun mit einer Zuwendung an den Förderverein der Schule. Damit können drei Baritonhörner im Wert von 950 Euro angeschafft werden. Diese Instrumente sind wegen ihrer kompakten Größe besonders gut geeignet, sagt Falkenhagen, denn sie können von den Schülern leicht bedient werden.

Insgesamt spendet die Sparkasse 2.000 Euro aus dem Zweckertrag der Sparlotterie. Davon werden etwa 950 Euro für die Anschaffung der Hörner aufgewendet. Ein weiterer Teil des Spendengeldes fließt in das sogenannte Babypuppen-Projekt, das von der Schule ebenfalls seit mehreren Jahren angeboten wird. Hier lernen Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse, was passiert, wenn ein Baby da ist. Die Puppen sehen ganz realistisch aus und reagieren auch ebenso wie kleine Kinder: Sie melden sich lautstark, um Hunger anzuzeigen oder die Windeln gewechselt zu bekommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die Puppen im Laufe des Projekts auch mit nach Hause nehmen und ihren Umgang damit protokollieren. Eine der Puppen ist außerdem so gestaltet, dass sie die Auswirkungen des sogenannten Fetalen Alkoholsyndroms (FAS) veranschaulicht, das durch Alkoholmißbrauch in der
Schwangerschaft ausgelöst wird.

Überreicht wurde die Spende von den Sparkassen-Mitarbeitern Gian Luca Voce und
Beate Kröger (2. u. 3. v. links). Konrektor Olaf Mentgen, Markus Falkenhagen, die
Sozialarbeiterinnen Bettina Hähnel und Petra Wiegmann, Antje Seifert vom Förderverein der Schule, Musikschullehrer Svetoslav Donev (stehend von links) sowie die Schüler John, Lukas und Finn-Luca freuten sich über die Unterstützung. (Foto: H. Raske/Westfalen-Blatt)

Mehr Information:
Pestalozzi-Schule Bünde

Pin It on Pinterest