Sparlotterie der Sparkassen

Zu www.sparkasse.de

News

Soziales

Spracherwerb in der „Summer Class“

Halle (Westf.), 19.08.2013 Am Berufskolleg Halle erweiterten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 des Wirtschaftsgymnasiums ihre Kenntnisse der französischen und spanischen Sprache. Das Projekt „Summer Class“ bot Kurse von Muttersprachlern an, das von der Kreissparkasse Halle (Westf.) mit Zweckerträgen der Sparlotterie unterstützt wurde. Die Spende ging an den Förderverein der Schule in Halle.

Ein Thema, das heutzutage viele Menschen beschäftigt, ist das Lernen von Fremdsprachen. Für die meisten beginnt in der Schule der erste Versuch, sich eine Sprache anzueignen. Auch wenn die Faszination, die wir Menschen entgegenbringen, die mehrere Fremdsprachen fließend beherrschen, sehr groß ist, fällt es den meisten nicht leicht, eine weitere Sprache zu lernen. Es gibt wohl auch keine Sprache die „am wichtigsten“ ist. Menschen lernen sie aus den unterschiedlichsten Gründen. Wer in der Wirtschaft tätig sein möchte, ist mit Englisch gut beraten, wer gerne nach Japan reist dagegen eher mit Japanisch.

In den meisten Schulen in Westfalen-Lippe werden, neben der englischen Sprache, meist Französisch und Spanisch als Wahlfach angeboten. Die „Summer Class“ fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt und bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, neben dem üblichen Schulunterricht Unterricht bei Muttersprachlern zu besuchen. Sie lernten jeweils eine Woche lang Französisch und Spanisch bei Sandrine Flores (Französisch) und Balthasar Sillero-Cárdenas (Spanisch).

Ziel des Projektes ist, neben Englisch den Erwerb einer zweiten Fremdsprache auf hohem Sprachniveaus zu ermöglichen und so besser für den internationalen Arbeitsmarkt gewappnet zu sein.

Europäischer Bezug und Fremdsprachen haben im Wirtschaftsgymnasium eine zentrale Bedeutung. Ob die Schülerinnen und Schüler nach dem Schulabschluss eine Ausbildung beginnen, studieren oder ins Ausland gehen, mit fundierten Fremdsprachenkenntnissen stehen ihnen die Türen ein Stück weiter offen. Der Förderverein des Gymnasiums nahm gern die Spende der Kreissparkasse Halle (Westf.) entgegen, um dieses Projekt zu finanzieren.

Egal ob für das Privatleben oder den Beruf, eine Sprache zu erlernen ist sicher sinnvoll. Es bildet nicht nur weiter, sondern erweitert den Horizont und hält zugleich das Gehirn auf trab. Durch die Teilnahme an der Sparlotterie können soziale Projekte wie die „Summer Class“ umgesetzt werden. Nach dem Motto „An sich und andere denken!“ hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, zu sparen und sich zusätzlich die Chance auf einen der monatlichen Gewinne zu sichern. Zugleich tut er etwas Gutes und engagiert sich in seiner Region. Jährlich fließen auf diese Art bis zu 9 Millionen Euro in soziale Projekte und Vereine in Westfalen-Lippe.

sbr


< Zurück